“Eagles of Death Metal”:
Erstes Statement zu Paris

Die Band „Eagles of Death Metal“ hat sich zu den Anschlägen von Paris erstmals geäußert. 89 Menschen sind in der Konzerthalle, in der die Band aufgetreten ist, ums Leben gekommen.

Unter anderem auch ein Crew-Mitglied. Via Twitter schrieben sie nun: „Unsere Gedanken und Herzen sind in erster Linie bei unserem Bruder Nick Alexander, unseren Musik-Label-Freunden Thomas Ayad, Marie Mosser und Manu Perez und allen Freunden und Fans, deren Leben in Paris genommen wurde, sowie ihren Freunden, Familien und Geliebten.“

Zudem gaben sie in dem Statement bekannt, dass sie alle weiteren Konzert vorerst absagen und beendeten es mit den Worten: „Es lebe die Musik, es lebe die Freiheit, es lebe Frankreich und es lebe EODM.“

Eagles of Death Metal (Foto: Universal Music)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich