Kelly Rutherford:
Sorgerecht vorerst verloren

Kelly Rutherford hat das Sorgerecht für ihre Kinder Hermes und Helena fürs erste verloren, meldet die „Daily Mail“.

Laut des Berichts sprach das Gericht ihrem Ex-Mann Daniel Giersch das alleinige Sorgerecht zu. Demnach werden die Kinder bei ihm in Monaco bleiben. Rutherford darf sie nur dort oder in Frankreich besuchen, Sommerferien, Feiertage und Co. werden zwischen den beiden aufgeteilt. Entscheidungen über Gesundheit und Bildung der Kinder, sollen die beiden Elternteile nach dem Willen des Gerichts gemeinsam treffen.

Rutherford wurde zudem ein Unterhalt in Höhe von rund 3000 Euro monatlich zugesprochen. Ihrer Kinder zu sich in die USA zu holen, gehört ab sofort jedoch der Vergangenheit an.

Zwar hat die 47-Jährige Berufung eingelegt, ob diese allerdings eine wirkliche Chance hat, ist eher unwahrscheinlich

Rutherford und Giersch hatte sich im Jahr 2009 scheiden lassen, seit 2012 kämpft die Schauspielerin um das Sorgerecht.

Kelly Rutherford (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich