Cara Delevingne:
Macht Faxen im Weißen Haus

Ex-Model und Jung-Schauspielerin Cara Delevingne ist im Moment mit den Dreharbeiten zu dem Luc Besson Film „Valerian“ beschäftigt. Für einen Trip nach Washington D.C. hatte sie aber dennoch Zeit.

Laut der „Vogue“ ist Cara aber nicht zum Sightseeing in der US-Hauptstadt. Sie soll im Gegenteil vor haben, sich mit Präsidentenberatern über den Klimawandel zu sprechen. Ein Abstecher zum Weißen Haus gehörte natürlich auch zu ihrem Programm. Den Aufenthalt in dem berühmten Gebäude nutzte sie, um ein bisschen herumzualbern.

Sie stellte sogar ein Portrait von Abraham Lincoln nach, den sie mit ihren langen und schönen Beinen natürlich in den Schatten stellte. Sie nutzte die Gelegenheit zudem, um eine Ansage Richtung Donald Trump los zu werden. Der Milliardär bezweifelt bekanntlich, dass es einen Klimawandel gibt. Delevingne erklärte: „Mal sehen wie du in zehn Jahren über den Klimawandel denkst, Mr. Trump. Es ist erschreckend wahr.”

Cara Delevingne

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich