Gillian Anderson:
Wehrt sich gegen Mini-Gage bei “Akte X”

Gillian Anderson soll für ihren Auftritt in der Neuauflage der Kultserie “Akte X” von den Produzenten gerade mal die Hälfte von David Duchovnys Gage angeboten worden sein.

Die Schauspielerin war über das Angebot regelrecht schockiert, wie sie gegenüber „Daily Beast“ erklärte. Zunächst dachte sie sogar, die Produzenten hätten ihre Rolle der Dana Scully bloß als Sidekick für Duchovnys Charakter Fox Mulder vorgesehen. Das Angebot sei der 47-Jährige einer Ohrfeige gleichgekommen.

Nach längeren Verhandlungen gaben die „Akte X“ Produzenten übrigens nach und Anderson wird nun angemessen bezahlt. Die zehnte Staffel der Kultserie startet in Deutschland schon in Februar.

Gillian Anderson

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich