“Sex and the City”-Star Kim Cattrall:
Von Selbstzweifeln geplagt

Viele Sexualpartner, schrille Outfits und immer eine große Klappe. Schauspielerin Kim Cattrall hat als Samantha Jones in „Sex and the City“ den Ton angegeben. Jetzt hat sie im Interview mit der BBC verraten, dass es privat ganz anders aussah.

Dem britischen Radiosender „BBC Radio 4“ sagte die 59-Jährige: „Es war, als säße ein drei Tonnen schwerer Gorilla auf meiner Brust“, und beschreibt damit die krassen Schlafstörungen die sie geplagt hatten. Immer mehr Gedanken kreisten im Kopf der Blondine herum:

“Ich habe keine Universität besucht, ich habe keine Kinder. Ich habe keinen Ehemann … Ich fühlte mich schuldig und alleine … Das Älterwerden besorgte mich … Bald würde man herausfinden, dass ich nur eine große Betrügerin bin … Dass ich es nur soweit geschafft habe, weil ich nicht schlecht aussehe … Ich hatte Angst, dass ich als starke Frau nie akzeptiert oder gemocht werden würde. Dass ich kein Talent hatte, nur Glück.“

Sie hat dann erfolgreich eine Therapie gemacht und kann heute etwas entspannter durchs Leben gehen. Krasses Geständnis.

Kim Catrall

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich