“Star Wars”-Spin-Off “Rogue One”:
Es muss nachgebessert werden

Den „Disney“-Verantwortlichen scheint laut „The Hollywood Reporter“ der erste „Star Wars“-Spin-Off-Film „Rogue One“ nicht hundertprozentig zu passen. Denn es wird im Juni Nachdrehs für den Film von Regisseur Gareth Edwards geben.

Von fehlender Leichtigkeit ist zu hören. Wird diese Leichtigkeit jetzt etwa durch Alden Ehrenreich alias der junge „Han Solo“ eingebaut? Einige Gerüchte lassen vermuten, dass Ehrenreich schon eher als geplant in die ikonische Rolle des Weltraum-Schmugglers schlüpfen könnte. Allerdings wäre das eine nicht minderkleine Operation am Herzen der vorläufigen Filmversion.

Zudem spielt „Rogue One“ so dicht am ersten originalen „Star Wars“-Film, dass die Figur klar mit Harrison Fords Aussehen verglichen würde. Denn eigentlich ist Ehrenreich nur als jüngere Version von „Han Solo“ für einen eigenen „Star Wars“-Spin-Off-Film engagiert worden.

Rogue One: A Star Wars Story (Foto: The Walt Disney Company Germany)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © The Walt Disney Company Germany

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich