Daniel Craig:
„007“ zahlt für Mailboxansage

James Bond“ hat eine krankheitsbedingte Zwangspause, da er einen Unfall bei den Dreharbeiten hatte und seine Knie-OP verheilen muss. So darf Daniel Craig gerade nicht für „Spectre“ drehen und sucht sich Alternativbeschäftigungen. Mit seiner Frau Rachel Weisz war er daher am Broadway bei dem stark gefeierten Stück „Hamilton“. Das geht um Alexander Hamilton, einen der Gründerväter der USA. Der Hauptdarsteller des Stücks, Lin-Manuel Miranda, versteigerte im Anschluss an die Veranstaltung eine Mailboxansage von sich – und Craig bot mit 1500 Dollar am höchsten. Wie viel er selbst wohl für den guten Zweck reingeholt hätte, wenn er eine Ansage von sich versteigert hätte?! Wäre doch auch mal eine Überlegung wert!

Daniel Craig (Foto: HauptBruch GbR)

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis.tv

von Monika Haupt