Ireland Baldwin:
In Reha zur Selbstfindung

Vor einiger Zeit behaupteten diverse Medien, dass Ireland Baldwin dazu gezwungen worden sei, sich in eine Reha-Klinik zu begeben. Hintergrund hierfür sollen ihre Drogenexzesse sein. Jetzt veröffentlichte das 19-jährige Model über Twitter ihre Version. Dabei bestätigt die Tochter von Alec Baldwin und Kim Basinger, dass sie sich seit zwei Wochen in einer derartige Klinik befände, dies aber freiwillig. Außerdem sei dies auch nicht Sucht- oder Drogenproblemen. So twitterte sie am Montag: „Ich brauche einfach eine Auszeit. Und ich brauche die Gelegenheit an mir selbst zu arbeiten und die Werkzeuge zusammenzusuchen, die mir dabei helfen, all das, was ich durchmachen musste, hinter mir zu lassen und den Schmerz loszuwerden, den ich in unerreichbaren Orten weggesperrt hatte.“ Die hübsche Blondine hat scheinbar ein schweres Trauma zu verarbeiten, und da ist die Unterstützung durch eine Klinik bestimmt ein guter Anfang. Alles hinter sich zu lassen, wird ganz bestimmt länger als zwei Wochen dauern, aber Ireland klingt hoffnungsvoll: „Eines Tages werde ich dazu bereit sein, meine Geschichte offen zu erzählen, ohne mich dabei zu fühlen, wie ich es jetzt tue.“ Wir wünschen Ireland alles Gute für ihren steinigen Weg!

Ireland Baldwin

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis.tv

von Monika Haupt