Jeremy Jackson:
Baywatch-Star verhaftet

Ex-Baywatch-Star Jeremy Jackson wurde am Samstag festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, in ein Airbnb eingebrochen zu sein und auch noch jemanden niedergestochen zu haben. Jeremy wurde von 1991 bis 2003 als Seriensohn von Rettungsschwimmer David Hasselhoff in „Baywatch“ berühmt. Zu dem Vorfall sagte er dem Promi-Portal „TMZ“, dass er in diesem Hotelzimmer eine Party mit ein paar Damen gefeiert hätte. Dabei wäre er dann von einem Typen ausgeraubt worden. Eine der Frauen auf der Party habe ihm daraufhin gesagt, dass sie jemanden kenne, der ihm die gestohlenen 2300 Dollar wieder beschaffen könne. Aber die Geschichte wird immer irrwitziger. Besagter Typ soll ein Gangmitglied mit einem Clownstattoo gewesen sein und habe versucht, Jeremy dann seinerseits ebenfalls auszurauben. Dabei hätte der Kerl eine Waffe gezogen, und zu seiner Verteidigung habe der Ex-„Baywatch“-Star dann ein Messer gezogen und dem Angreifer in den Bauch gestochen. Der Mann hätte die Waffe dann fallen gelassen und sei weggerannt. Am nächsten Tag kehrte der „Hobie Buchannon“-Darsteller dann wohl wieder an den „Tatort“ zurück, um seine Sonnenbrille und weitere persönliche Gegenstände zu holen. Aber um an die Sachen zu kommen, musste er dann angeblich die Tür aufbrechen. Dabei wurde die Polizei benachrichtigt. Der 34-Jährige ist hierbei nicht das erste Mal mit dem Gesetz in Konflikt geraten. So soll er zum Beispiel versucht haben seine Ex-Frau, das Fitnessmodel Loni Willison, zu erwürgen. Einige Drogendelikte kommen auch noch hinzu. Nachdem er jetzt eine Kaution in Höhe von 30.000 Dollar hinterlegt hat, wurde er erst mal wieder aus der Haft entlassen. Hoffentlich kommt er aus der verqueren Geschichte noch mal mit einem blauen Auge davon.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis.tv

von Monika Haupt