Von Nerds für Nerds „The Big Bang Theory“-Stipendium

The Big Bang Theory“ ist seit Jahren eine der erfolgreichsten Fernsehserien der Welt. Und nun haben die Macher und Darsteller dieser Sitcom eine Stiftung ins Leben gerufen, die den Nerds, die nicht so viel Geld haben, das Studium finanzieren soll.

Die University of California in Los Angeles wird das „The Big Bang Theory“-Stipendium vergeben. Vier Millionen Dollar haben Kaley Cuoco, Jim Parsons und Co. hier bereits investiert. Ab Herbst werden die ersten 20 Stipendiaten gefördert, die dann am Set von „TBBT“ bekannt gegeben werden.

Jedes Jahr werden weitere fünf Studenten in den Genuss der Unterstützung kommen. Mayim Bialik, die die „Amy Farrah Fowler“ darstellt, hat übrigens selbst einen Abschluss in Neuro-Wissenschaften an der UCLA gemacht.

Eine wirklich tolle Aktion des „The Big Bang Theory“-Teams, und so steht der nächsten Generation an Wissenschaftler-Nerds wohl nichts mehr im Weg.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich