Emilia Clarke:
Googelt sich selbst und findet eine „fette Schl***e“

Ihre Karriere ist durch die Serie „Game of Thrones“ so richtig durchgestartet. Und als es mit der Serie, die aktuell in fünfter Staffel läuft, losging, googelte die Schauspielerin sich selbst.

Wie sie im „Marie Claire“-Interview erklärte, mache man das einfach instinktiv. Allerdings wolle sie das nie wieder tun und das aus folgendem Grund: „Es reicht dieser eine Mensch, der sagt: Sie ist ne fette Schl***e. Und du denkst dir dann nur: Ich bin wirklich eine fette Schl***e.“

Zum Glück ist das schon Jahre her und die 28-Jährige ist darüber hinweg. Dabei geholfen haben wohl auch die unzähligen Rollen-Angebote, die sie bekommen hat. Demnächst ist sie als Sarah Connor in dem neuen „Terminator“-Film Genisys zu sehen. Und so viel Action wäre mit Sicherheit nichts für „eine fette Schl***e“.

Emilia Clarke

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich