Sinead O’Connor:
Geht auf Kim Kardashian los

Sinead O’Connor ist die Frau, die uns mit ihrem Hit „Nothing compares to you“ Krokodils Tränen in die Augen trieb, so schön war dieser Song. Heutzutage treibt Sinead Leute in den Wahnsinn, weil sie sich so gerne über sie aufregt.

In einer Reihe offener Briefe hat die 48-jährige zum Beispiel mal Miley Cyrus dazu aufgefordert sich doch bitte nicht selbst zu prostituieren. Diesmal ist Kim Kardashian die Zielscheibe der Irin. Die Selfie Queen zierte neulich das Cover der Musikzeitschrift Rolling Stone und das fand Sinead gar nicht witzig.

Auf ihrem Facebook Account schrieb sie „Was macht diese F***e auf dem Cover von Rolling Stone? Die Musik ist offiziell gestorben. Wer hätte gedacht, dass Rolling Stone sie tötet?“.

Na jaaa, tot ist die Musik nicht – wir haben vorhin das Radio angemacht, Musik läuft. Aber vielleicht wird Frau O’Connor vom Neid zerfressen? Immerhin schaffte ihre letzte Platte gerade mal Platz 83 der US Charts. Da kann Kim deutlich mehr Erfolg vorweisen. Vielleicht sollte Sinead einmal tief durchatmen und akzeptieren, dass Kim nun mal ein Shooting Star ist.

sinead-o-conner-bng-gr

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Quelle: Videovalis

von Hirsch Heinrich