„Shrek“:
Kehrt zurück auf die Leinwand

Shrek (Foto: HauptBruch GbR)

DreamWorks hat Gerüchte bestätigt, dass Fans bald auf ein neues „Shrek“-Abenteuer hoffen können. Jeffrey Katzenberg, Geschäftsführer des Filmstudios, erklärte in einem Interview mit dem US-amerikanischen TV-Sender „Fox Business Network“, dass die Geschichte um das grüne Oger-Paar noch nicht zu Ende erzählt ist.

Schöpfer und Autor William Steig habe noch ein „weiteres Kapitel“ in petto: „Wir geben ihnen jetzt erst noch ein bisschen Ruhe, aber ich bin mir sicher, dass es noch ein weiteres Kapitel in der ‚Shrek‘-Reihe geben wird. Wir sind noch nicht fertig damit und – noch viel wichtiger – er auch nicht.“

Mit „Für immer Shrek“ kam 2010 der vierte Teil der Animationsreihe in die deutschen Kinos. In den USA beeindruckte der Streifen vor allem durch ein Staraufgebot an Synchronsprechern, darunter Mike Myers, Eddie Murphy und Cameron Diaz.

In der deutschen Fassung übernahmen die Sprechrollen unter anderem Benno Fürmann und Esther Schweins. Weltweit spielte das „Shrek“-Abenteuer 752 Millionen Dollar (umgerechnet 547 Millionen Euro) ein.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.