„Karate Kid 2“:
Breck Eisner übernimmt Regie

Jaden Smith und Jackie Chan (Foto: HauptBruch GbR)

Breck Eisner wird beim Action-Remake „Karate Kid 2Regie führen. „Sony Pictures“ hat den Filmemacher jetzt mit der Inszenierung des zweiten Teils der Film-Reihe beauftragt.

Unter Eisners Regie entstanden schon erfolgreiche Blockbuster wie der düstere Horror-Film „The Crazies – Fürchte Deinen Nächsten“ und die Action-Komödie „Sahara – Abenteuer in der Wüste“ mit Matthew McConaughey. Die Erwartungen an den Regisseur sind immens hoch.

Die erste „Karate Kid“-Neuauflage mit Jaden Smith und Jackie Chan in den Hauptrollen spielte allein am ersten Wochenende bereits 56 Millionen US-Dollar ein. Insgesamt konnte der Film von Harald Zwart sogar ansehnliche 343 Millionen US-Dollar erwirtschaften.

Mit der Fortsetzung des Kultfilmes geht „Sony Pictures“ ein großes Risiko ein. Die Produktionsfirma musste bereits eine große Summe in die Pflege und den Ausbau internationaler Franchise-Beziehungen investieren.

Und noch immer wird das Original aus dem Jahre 1984 von vielen Fans als der einzig wahre Klassiker angesehen. Momentan arbeitet Eisner mit Schauspieler Vin Diesel an „The Last Witch Hunter“. Diesel spielt darin einen Anti-Helden, der sich auf die falsche Seite stellt und deshalb von den Behörden gejagt wird.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.