„Star Wars“-Cast:
Geheimes Treffen in London

J.J. Abrams (Foto: HauptBruch GbR)

Der „Star Wars: Episode VII“-Cast hat sich zum ersten Mal getroffen. Regisseur J.J. Abrams schmiss eine Art Kennenlern-Party im Londoner Restaurant „34“, das für Steaks und Meeresfrüchte bekannt ist.

Adam Driver und Andy Serkis, die neuen Mitglieder in der „Star Wars“-Familie, bekamen so die Gelegenheit drei bekannte Gesichter aus der Fantasy-Reihe kennen zu lernen: Harrison Ford, Carrie Fisher und Peter Mayhew ließen sich bei dem Get-Together blicken, bevor Ende der Woche erste gemeinsame Arbeiten am Skript stattfinden sollen.

Ein Vertrauter verriet der britischen Zeitung „The Sun“: „Die Schauspieler werden schon bald zu den verschiedenen Drehorten des Films geflogen. Vorher wollten die Bosse jedoch die Gelegenheit nutzen, sie alle zusammen in London zu treffen. Der Abend wurde super geheim gehalten, niemand durfte ein Wort darüber verlieren.“

Laut der Internetseite „Deadline“ hat Schauspieler Oscar Isaac aus „Inside Llewyn Davis“ ganz gute Chancen, eine der Hauptrollen im Film zu übernehmen, während auch die britische Theater-Schauspielerin Maisie Richardson-Sellers weiterhin im Gespräch ist.

Der Film soll 30 Jahre nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ spielen und sich um die Nachfahren der ehemaligen Hauptcharaktere drehen. Kinostart ist der 18. Dezember 2015.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.