Kate Upton:
Hater machten sie stark


Kate Upton bedankt sich bei ihren Hatern für ihren Erfolg.
Das Model ist diesen Monat auf dem Cover der ‚Sports Illustrated Swimsuit Issue‘ zu sehen und nahm zur Feier der neuen Ausgabe an einer Live-Unterhaltung auf Facebook teil.

Während des Chats sprach die Schönheit über Körpergefühl und Selbstbewusstsein. „Auf dem ersten Titelblatt war ich mit 19“, erzählte die 24-Jährige. „Danach haben Kritiker diskutiert, ob ich dick war oder nicht. Ich hatte diesen großen Moment in meiner Karriere und diese Leute haben ihn auseinander gerissen.“

Im Nachhinein ist sie aber dankbar für diese Erfahrung: „Ich muss mich bei den Leuten bedanken, die das gemacht haben, weil mich das wirklich zum Nachdenken gebracht hat. Darüber, wie ich selbst über meinen Körper denke, wer ich bin und was wichtig für mich ist. Mit 19 habe ich nicht über so etwas nachgedacht. Ich saß damals da und habe all diese Fragen über meinen Körper beantwortet, weil ich es wirklich nicht wusste.“

Die Schauspielerin ist der Meinung, dass die Hater einen großen Teil zu ihrem Erfolg beigetragen haben: „Wenn du keine Hater hast, dann bist du wahrscheinlich nicht erfolgreich. Die haben sich an mir ausgelassen, weil sie selbst unsicher waren. Mittlerweile realisiere ich, dass mein Körper-Selbstbewusstsein andere Frauen dazu inspiriert, sich für ihre unterschiedlichen Fehler zu lieben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.