Milla Jovovich hat keine Zeit mehr für extravagante Mode


Milla Jovovichs Modestil hat sich seit der Geburt ihrer Kinder gehörig verändert.
Die 42-Jährige hat gemeinsam mit ihrem Ehemann Paul W. S. Anderson die zwei Kinder Ever (9) und Dashiel (23 Monate). Und wie die ‚Resident Evil‘-Darstellerin gesteht, hat sie ihre Garderobe kräftig umsortiert, seit sie Mutter geworden ist: „Sie ist definitiv einfacher geworden. Ich war vor allem in meinen Zwanzigern immer die Art von Mädchen, die die ganze Zeit diese einzigartigen viktorianischen Jacken getragen hat. Ich habe viel Zeit damit verbracht, mich fertig zu machen und die passenden Accessoires auszusuchen.“ Das sei jetzt ganz anders: „Sobald du Mutter bist, ist das komplett überflüssig. Du hast keine Zeit dafür und wer will schon Babyschleim – egal ob zermatschtes Obst oder Erbrochenes oder was auch immer – auf seinem Jacken-Unikat?“

Die Schauspielerin betont auch, dass sie am liebsten selbst auswähle, was sie anziehe. Zwar habe sie schon mit Stylisten zusammengearbeitet, doch am Ende höre sie immer auf ihren eigenen Modegeschmack. „Ich weiß, was ich anziehen will und ich denke nicht, dass ein Stylist mir das beibringen könnte. Ich liebe einfach klassische Teile. Deshalb mag ich ‚Prada‘ auch so gerne, wegen der Linien und dem Sinn für Humor.“

Was können die Fans also von Millas erster Jeans-Kollektion erwarten? „Sie basiert auf ein paar von meinen Lieblingsjeans, darunter eine, die ich vor zehn Jahren designt habe. Sie hat eine hohe Taille, aber ist nicht zu verrückt und hat nicht zu viel Design drauf“, beruhigt der Star im Interview mit dem ‚Prestige Hong Kong‘-Magazin. „Sie ist eher einfach, gepflegt und für jeden Tag geeignet.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.