Emma Watson stylt sich nachhaltig


Emma Watson achtet auf Nachhaltigkeit in ihrem Kleiderschrank.
Die modebewusste Schauspielerin ruft dazu auf, sich nachhaltig zu kleiden.

In einem Interview mit ‚Coveteur‘ erklärte sie jetzt, dass eine umweltfreundliche Produktion und faire Arbeitsbedingungen Standard sein sollten: „Ich finde, dass es keine Marktlücke sein darf, dass Firmen, dessen Kleidung wir tragen, sich um ihre Mitarbeiter kümmern oder sich Gedanken über die Umwelt machen. Sie tun Dinge, die Firmen aus meiner Sicht sowieso tun sollten.“ Konsumenten sollten beim Kauf von Kleidung nachhaltig denken: „Man sollte nicht einfach etwas kaufen. Man sollte sich fragen: ‚Egal was ich kaufe, würde ich es mehr als 30 Mal tragen?‘ Das macht es moralisch vertretbar und nachhaltig“, rät der ‚Harry Potter‘-Star.

Die sogenannte Wegwerf-Gesellschaft sei ein großes Problem der heutigen Zeit: „Das ist wirklich eine große Herausforderung in der Modeindustrie. Die Leute kaufen Klamotten und werfen sie nach zwei Mal tragen weg. Sie platzieren damit Landminen, fördern unsichere Arbeitsbedingungen und zerstören den Planeten wesentlich.“ Der 26-Jährigen liege es am Herzen, den Menschen vorsichtig nahezubringen, dass ein nachhaltiger Style mit ein wenig Überlegung leicht umzusetzen sei.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.