Kate Moss:
Deshalb gründete sie ihre eigene Model-Agentur


Kate Moss erschien es als das Natürlichste der Welt, ihre eigene Model-Agentur zu gründen.
Die Blondine hatte letztes Jahr im April ihren Vertrag mit ‚Strom Model‘ gekündigt und daraufhin die ‚Kate Moss Agency‘ gegründet. So könne sie besser für ihre Entscheidungen als Model sowie für ihr Ansehen in der Öffentlichkeit Verantwortung übernehmen. Außerdem könne sie auf diesem Wege auch angehende Models besser vor der Industrie beschützen.

In der kommenden April-Ausgabe der britischen ‚Vogue‘ spricht die 43-Jährige über ihr neuestes Projekt. „Da ich älter werde, erschien es mir als eine natürliche Sache, Verantwortung für meine eigenen Entscheidungen zu übernehmen, als Model und mit der Marke, die unter meinem Namen läuft“, erklärt sie. „Ich möchte nicht, dass sich junge Mädels schlecht fühlen, wenn sie ewig warten müssen. Mir erging es so mit Steven Meisel, obwohl ich zu der Zeit das Gesicht von ‚Calvin Klein‘ war. Ich musste tagelang herumsitzen. Das kann echt sehr hart sein. Ich bin mütterlich, ich möchte nicht, dass sich die Mädels unsicher fühlen.“

Obwohl die Schönheit an extreme Situationen gewöhnt ist, möchte sie aufstrebende Models vor Erfahrungen wie diesen beschützen: „Als Model bin ich darauf vorbereitet, in einem Bikini am Ende eines Eis-Gletschers bei minus 30 Grad zu stehen, wenn es das ist, was der Kunde möchte.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.