Herbert Grönemeyer:
Stargast beim Radiopreis

Herbert Grönemeyer tritt in Hamburg auf. Der Sänger, der mit seinen Hits noch immer die Fans begeistern kann und noch lange nicht ans Aufhören denkt, wird am 8. September in Hamburg bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises auftreten.

„Radio hat mich inspiriert, Musik zu machen und mich liebevoll begleitet. Meine Karriere ist mit dem Radio gewachsen. Es ist wie eine Freundschaft – seit 30 Jahren. Wir sind miteinander groß geworden“, sagt der Star in einer Bekanntmachung des NDR, der den Preis in diesem Jahr zum zweiten Mal vergibt.

Weiter erklärt der Sänger: „Radio ist das Urmedium schlechthin. Es war an der Zeit, dass das Medium, wo die meisten Journalisten ausgebildet werden, einen Preis bekommt.“ Selbst sei er ebenfalls ein großer Fan des Mediums und schaltet gerne ein, um seine Lieblingsmusik zu hören. „Ich höre immer Radio, hauptsächlich zu Hause. Es wird morgens eingeschaltet und läuft dann durch“, enthüllt er.

„Auch in Deutschland höre ich mir morgens zum Frühstück an, was an Musik läuft, das interessiert mich. Ich will wissen: ‚Was wird in Deutschland für Musik gemacht, wie entwickelt sie sich.’“

Den Vorteil des Radios sieht er auch darin, dass der Hörer so über neue Songs und Künstler informiert wird. Denn: „Radio ist das einzige Medium in Deutschland, das Musik vorstellt“, erklärt er.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.