50 Cent:
Zurück zu den Wurzeln

50 Cent kehrt mit seinem neuen Album zu seinen Hip-Hop-Wurzeln zurück. Der Rapper beendet gerade die Aufnahmen an seinem fünften Studioalbum und ist überzeugt davon, dass seine Fans die Songs mögen werden.

Dabei, so räumt er ein, geht er nicht davon aus, dass das Werk sein Debüt „Get Rich or Die Tryin“ oder dessen Nachfolger „The Massacre“ toppen kann.

Über Twitter verkündet er: „Mein nächstes Album wird die Dinge ein bisschen durcheinanderwirbeln. Es hat die Elemente, in die ich mich am Anfang im Hip-Hop verliebt habe. Ich hasse es, über meine Musik zu sprechen, weil sie für sich selbst spricht. Ich kann keine zwölf Millionen verkaufen, wie ich es bei ‚GRODT‘ tat, oder zehn Millionen wie bei ‚The Massacre‘. Aber bereitet euch auf etwas großes vor. Wenn ihr behauptet, echte Fans meiner Musik zu sein, dann versteht ihr das. Das erste Album ist das Album, mit dem man sich der Welt vorstellt“, verkündet er.

Ursprünglich hatte der Musiker ein Album mit dem Titel „Black Magic“ geplant, doch Differenzen mit seiner Plattenfirma Interscope machten ihm einen Strich durch die Rechnung. Im Juli verkündete er über die Microbloggingseite:

„Mann, ich werde kein Album herausbringen und kann nicht glauben, dass Interscope gerade so scheiße ist. Ich entschuldige mich bei all meinen Fans. Ich werde mit anderen Künstlern an ihren Projekten arbeiten, aber kein weiteres Album mehr herausbringen. Sie haben es mit mir einmal zu oft vermasselt“, machte er seinem Ärger Luft.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.