S Club 7:
Kommt das Comeback?


S Club 7 wollen wieder gemeinsam Musik machen. Die britische Popband, die zwischen 1999 und 2003 mit Songs wie „Bring It All Back“ und „Don’t Stop Movin“ international die Charts stürmte, will sich wieder zusammenfinden, um ein Comeback zu starten. Grund sei der Erfolg der Band Steps, die in den 90ern Erfolge in Großbritannien feiern konnte und sich kürzlich wiedervereinte.

„S Club haben gesehen, was bei Steps passiert ist und wollen sich daran ein Beispiel nehmen“, verrät ein Insider der Boulevardzeitung „The Sun“. „Sie hoffen auf eine TV-Sendung, die sie bei ihrer Reunion begleitet, eine Tour und die Veröffentlichung eines überarbeiteten Greatest Hits-Albums – genau wie Steps.“

Die Vertreter der Band versuchen momentan mit Geschäftsmann Simon Fuller zu verhandeln. Der Musik- und Fernsehproduzent, der auch Manager der Spice Girls war und derzeit David und Victoria Beckham sowie Lewis Hamilton vertritt, besitzt noch immer die Rechte an der Marke S Club.

Die Gruppe, die 1998 gegründet wurde und aus Jo O’Meara, Rachel Stevens, Tina Barrett, Hannah Spearritt, Paul Cattermole, Jon Lee und Bradley McIntosh bestand, veröffentlichte nicht nur Musik, sondern war auch in einer eigenen Fernsehserie zu sehen, die in Deutschland bei VIVA ausgestrahlt wurde.

Stevens, die sich nach dem Ende von S Club 7 an einer Solokarriere versuchte, schloss erst kürzlich ein Comeback der Band nicht aus. „Man weiß nie, sag niemals nie. Es wäre sicher lustig, eine neue Version von ‚Reach’ oder so zu machen. Wir sind hin und wieder in Kontakt. Ich habe schon länger nicht mehr mit ihnen gesprochen, aber es ist immer nett, wenn wir uns zufällig bei Events treffen.“

O’Meara, McIntosh und Cattermole treten noch immer zusammen unter dem Namen S Club 3 in Universitäten und Clubs auf, während Spearritt als Schauspielerin erfolgreich ist und unter anderem in der Serie „Primeval – Rückkehr der Urzeitmonster“ zu sehen ist.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Comments

  1. Unique_Universe says:

    Das ist doch bullshit! Tina hat selbst gesagt, dass es keine Reunion geben wird. Man sollte sich mal informieren, bevor man irgendwelchen Scheiß aus dem UK abkupfert!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.