Rammstein:
Übernehmen zum achten Mal die Chartspitze

Zum Erscheinen ihres ersten Best-of-Albums „Made In Germany 1995 – 2011“ ließen sich Rammstein noch in einem extra vor der Berliner o2-World errichteten Mausoleum symbolisch zu Grabe Tragen. Jetzt sind die Rocker wieder ganz oben auf.

Die Scheibe eroberte ohne große Mühe den ersten Platz der deutschen Album-Charts und ist damit das mittlerweile achte Rammstein-Album, das auf die Pole-Position klettern konnte.

Für Rammstein mussten Udo Lindenberg und sein Album „MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic“ den Platz an der Sonne räumen. Platz drei geht postum an Amy Winehouse, deren Album „Lioness: Hidden Treasures“ schon fast so erfolgreich abschneidet, wie der Vorgänger „Back To Black“.

Rammstein-Trauerzug auf dem Weg zum Mausoleum.

Rammstein werden zu Grabe getragen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Paul Brown

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.