Robin Gibb:
Comeback trotz Leberkrebs

Robin Gibb bereitet sich auf sein Comeback bei einem Charity-Konzert vor. Obwohl der Bee Gees-Sänger, der sich in den letzten 18 Monaten im Kampf gegen seinen Leberkrebs mehrmals einer Chemotherapie unterziehen musste, so erschöpft ist, dass er bis zu 14 Stunden am Tag schläft, will er unbedingt am 13. Februar bei einem Charity-Konzert für britische Soldaten in London auf der Bühne stehen.

„Ich freue mich darauf, dabei zu sein und – wenn es möglich ist und ich in der Lage dazu bin – die Soldaten und Soldatinnen weiterhin zu unterstützen“, teilt der 62-Jährige mit. „Wir schulden unseren Streitkräften für ihren Einsatz und Professionalität Dankbarkeit.“

Freunde des Musikers sind von seinem Vorhaben allerdings schockiert, obwohl sein Arzt ihm nach einer letzten Untersuchung die Erlaubnis zu dem Auftritt gegeben hat. „Es ist ganz einfach ein Wunder, dass Robin wieder auftreten kann“, berichtet ein Insider dem „Daily Mirror“.

„Er ist immer noch unglaublich schwach und schläft bis zu 14 Stunden am Tag. Robin wird sich buchstäblich aus dem Bett schleppen, um diesen Gig zu machen. Er ist leidenschaftlich, wenn es um Charity geht und will seinen Teil beitragen. Unsere Soldaten sind moderne Helden, aber was sie anbelangt, sind Robins Anstrengungen allen Widrigkeiten zum Trotz genauso heldenhaft. Es wird ein unglaublich emotionaler Abend werden.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Andreas Sterzing / edel

von TIKonline.de

Comments

  1. Gabriele Biermann says:

    Erwähnenswert ist noch, dass Robin Gibb im März ein Titanic Requiem zum 100. Jahrestag des Untergangs veröffentlichen wird. Reinhören kann man schon jetzt auf seiner offiziellen Webseite. Erste Klasse!

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.