Rolling Stones:
Bald zurück im Studio

Rolling Stones (Foto: Universal Music)

Die Rolling Stones wollen gegen Ende des Monats wieder im Studio stehen. Laut Gitarrist Ronnie Wood plant die Gruppe, zu der neben ihm auch Sänger Mick Jagger, Lead-Gitarrist Keith Richards und Schlagzeuger Charlie Watts gehören, ein Treffen, um ein paar Ideen vor den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bandbestehen im kommenden Jahr auszutauschen.

„Es ist, als würde man für Olympia trainieren“, umschreibt der 64-Jährige die Vorbereitungen auf den Meilenstein in der Rolling Stones-Geschichte im Rahmen der Präsentation seiner neuen Ausstellung „Faces, Time and Places“. „Man muss mit dem Training anfangen. Also werden wir mit dem Training anfangen.“

Obwohl nach früheren Angaben Richards gemeinsame Auftritte der Band im Jahr 2012 nicht sehr wahrscheinlich seien, könnten sie im Studio Gesellschaft des früheren Bassisten Bill Wyman bekommen. „Wir haben wieder Kontakt, was toll ist, weil ich jahrelang nicht wirklich mit ihm geredet habe“, enthüllte Richards und fügte hinzu, dass er und Wyman bereits über eine Rückkehr des 75-Jährigen zu den Rolling Stones gesprochen hätten. „Ich denke, dass er dafür zu haben ist. Wir haben darüber geredet.“

Im vergangenen Dezember hatte Wyman zum ersten Mal seit seinem Abschied von der Band im Jahr 1992 in London einer Probe beigewohnt. „Es war eine Art ‚Zurück zu den Wurzeln‘-Session. Es wurde viel gejammt. Am dritten Tag tauchte Mick auf, was eine wirkliche Freude war“, erinnert sich Richards an das Zusammentreffen der Band.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.