Kesha:
Glaubt, dass sie singen kann

Kesha will beweisen, dass sie wirklich singen kann. Die Musikerin, die 2009 mit ihrer Single „TiK ToK“ weltweit die Charts stürmte, musste sich damals von vielen Kritikern anhören, nicht singen zu können, da sie für ihr Debüt-Album „Animal“ Auto-Tune verwendete.

„Ich hatte die Schnauze wirklich voll davon, dass die Leute sagten, ich könne nicht singen, weil es nur wenige Dinge in meinem Leben gibt, die ich selbstbewusst kann. Und eines ist, dass ich singen kann“, ärgert sich die 25-Jährige im Interview mit „Billboard“.

„Ich erinnere mich daran, dass ich bei ‚Animal‘ dachte: ‚Ach, das ist nur bearbeitet, die Leute werden später herausfinden, dass ich singen kann.‘ Aber nachdem ich dann ein paar Kritiken gelesen habe, in denen es hieß ‚Sie kann nicht singen‘, dachte ich letztendlich ‚Scheiß drauf‘.“

Zum neuen Album „Warrior“, das im Dezember erscheint, wollte sich Kesha derweil nicht von ihrer Plattenfirma drängen lassen, da sie zunächst eine Auszeit brauchte. „Das Label lag mir damit im Nacken, zurückzukommen und eine neue Platte zu machen, und ich musste irgendwie allen sagen, dass sie sich für einen Monat verpissen sollen. Ich musste erstmal meine Gedanken sortieren und mich für eine Weile ausruhen. Und dann kam ich zurück und habe seitdem an meinem Album gearbeitet.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.