Dr. Dre:
Der schwerste aller Schwerverdiener im Musik-Bizz

Dr. Dre ist der Musiker, der im letzten Jahr am meisten Geld eingenommen hat. Der Hip Hip-Mogul konnte zwischen Mai 2011 und Mai 2012 insgesamt 110 Millionen Dollar einnehmen und steht damit an erster Stelle der „Forbes“-Liste der reichsten Musiker.

Dies schaffte er allerdings nicht nur mit seiner Musik, sondern vor allem mit seiner Beats by Dr. Dre-Kopfhörer-Kollektion. Im August letzten Jahres hat der Handyhersteller HTC 300 Millionen Dollar für eine Beteiligung von 51 Prozent an dem Unternehmen bezahlt, das er 2006 gemeinsam mit Interscope-Geschäftsführer Jimmy Iovine gegründet hat, was Dre 100 Millionen Dollar einbrachte.

Auf den zweiten Platz schaffte es mit 88 Millionen Dollar Pink Floyd-Mitbegründer Roger Waters, auf den Elton John mit 80 Millionen Dollar folgt. Die Top 5 machen die Bands U2 (78 Millionen Dollar) und Take That (69 Millionen Dollar) komplett.

Ebenfalls unter die ersten zehn schafften es Britney Spears dank ihrer Jury-Position beim amerikanischen „X Factor“ sowie Justin Bieber, der in den Musikstreaming-Dienst Spotify investierte.

Die „Forbes“-Top 10 der bestverdienenden Musiker:

1. Dr Dre – 110 Millionen Dollar

2. Roger Waters – 88 Millionen Dollar

3. Elton John – 80 Millionen Dollar

4. U2 – 78 Millionen Dollar

5. Take That – 69 Millionen Dollar

6. Bon Jovi – 60 Millionen Dollar

7. Britney Spears – 58 Millionen Dollar

8. Paul McCartney – 57 Millionen Dollar

Taylor Swift – 57 Millionen Dollar

10. Justin Bieber – 55 Millionen Dollar

Toby Keith – 55 Millionen Dollar

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.