Black Sabbath:
’13‘ kommt!

Black Sabbath verkünden, dass ihr neues Album „13“ heißen wird. Die Band wird erstmals seit 1978 im Juni eine neue Platte veröffentlichen, bei der drei Musiker der vierköpfigen Originalbesetzung beteiligt sind.

Für „13“ werden sich nämlich Ozzy Osbourne, Tony Iommi und Geezer Buttler im Studio zusammenfinden, während Schlagzeuger Bill Ward nicht mit von der Partie sein wird. Er wird von Brad Wilk – Drummer bei Rage Against The Machine – ersetzt.

Ward war bereits im letzten Sommer bei einer Reunion der Band beim Download Festival in England wegen Vertragsstreitigkeiten nicht dabei.

Im November erklärte Gitarrist Iommi daraufhin, dass er nicht damit rechne, dass Ward jemals wieder mit der Band zusammenarbeiten würde. „Wir werden Bill immer im Herzen haben, aber ich glaube, das wird nichts mehr, weil das jetzt schon so lange so geht. Ich kann mir das im Moment nicht vorstellen.“

Allerdings werden die verbliebenen Mitglieder auch ohne Ward auf Tour gehen. Im Frühjahr sind Auftritte in Australien und Neuseeland geplant. Zunächst wurde befürchtet, dass die Reunion von Black Sabbath in Gefahr wäre, da bei Iommi Krebs diagnostiziert wurde. Da Behandlungen allerdings angeschlagen haben und die Band die Aufnahmen von Los Angeles nach Großbritannien verlegt hat, steht dem neuen Werk nun nichts mehr im Wege.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.