Heino:
Verscherzt es sich mit Rammstein, den Ärzten und Co.

Was hat sich Heino denn da ausgedacht? Der Schlagerbarde hat ein Album mit dem schönen Titel „Mit freundlichen Grüßen“ aufgenommen, auf dem er ein gutes Dutzend Hits der jüngeren deutschen Rock- und Pop-Geschichte covert.

Dabei bediente er sich ganz ungeniert bei Seeed, den Ärzten, den Fantastischen Vier oder Rammstein. Laut Heino soll die Platte eine Hommage an die gecoverten Künstler sein, was diese aber offenbar ganz anders sehen.

Laut der „Bild-Zeitung“ sind die betroffenen Bands alles andere als glücklich mit dem Werk des Blonden Sonnenbrillenträgers. Dieser soll sich nämlich nicht die Mühe gemacht haben, bei den Songschreibern um Erlaubnis zu fragen die Songs aufnehmen zu dürfen. Rein rechtlich war dies auch nicht nötig, da Heino bei den Liedern weder Text noch Komposition geändert hat.

Wie dem auch sei. Heino hat sein Ziel, sich und seine Platte ins Gespräch zu bringen, erreicht, wenn auch mit einem gewissen Nachgeschmack.

[AMAZONPRODUCT=B008UM139W]

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.