Beyoncé:
Destiny’s Child-Mini-Reunion beim Super Bowl

Beyoncé Knowles holte sich bei der Halbzeit des Super Bowls ihre Destiny’s Child-Kolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland auf die Bühne. Obwohl ein gemeinsamer Auftritt der drei Damen kürzlich noch in Frage stand, feierten diese am Sonntagabend, 3. Februar, bei dem größten Sport-Event Amerikas ihr Bühnen-Comeback. Zuletzt hatten sie 2007 zusammen gesungen.

Während ihrer Performance im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans gaben Knowles, Williams und Rowland die Lieder „Bootylicious“, „Independent Women“ sowie Beyoncés Hit „Single Ladies“ zum Besten, nachdem die 31-jährige Soul-Ikone ihr Set mit „Crazy in Love“, „Til the End of Time“ und „Baby Boy“ eröffnet hatte. Zuletzt sang Beyoncé „Halo“, woraufhin die Menge in tobenden Applaus ausbrach.

Vor dem Spiel der Baltimore Ravens und San Francisco 49ers traten zudem Jennifer Hudson und Alicia Keys in dem Stadion auf. Letzterer wurde die Ehre zuteil, die US-amerikanische Nationalhymne vorzutragen. Die Oscar-gekrönte „American Idol“-Gewinnerin durfte derweil gemeinsam mit einem 26-köpfigen Chor „America the Beautiful“ zum Besten geben.

Als Sieger des Super Bowls ging indes das Team aus Baltimore hervor.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Fabrizio Ferri

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.