Céline Dion fühlt sich wie eine Betrügerin


Céline Dion fühlt sich, als ob sie ‚Die Schöne und das Biest‘ betrügen würde, indem sie das Angebot der Produzenten annahm.
Die 48-Jährige nahm den komplett neuen Song ‚How Does a Moment Last Forever‘ für die neue Live-Action-Version des Klassikers auf.

Die Sängerin, die 1991 mit Peabo Bryson zusammenarbeitete, erklärt jetzt: "Ich habe den neuen Film gesehen. Er ist großartig, aber ein kleiner Teil in mir drin zitterte ein bisschen. Sie sagten: ‚Also, was denkst du? Würdest du darüber nachdenken, den neuen ‚Die Schöne und das Biest‘-Song 30 Jahre später zu singen?’"

Die Musikerin war sich bewusst, dass sie sich das Lied aus professionellen Gründen noch einmal anhören müsste. Daher entgegnete sie auf das Angebot mit folgenden Worten: "Um ehrlich zu sein, das ist schwierig, mich dazu im Moment zu verpflichten, weil es sich anfühlt, als ob ich die erste Version von ‚Die Schöne und das Biest‘ betrügen würde."

Die ‚My Heart Will Go On‘-Hitmacherin, deren Ehemann René Angelil im Januar 2016 an Speiseröhrenkrebs verstarb, verrät gegenüber ‚Entertainment Tonight‘: "Ich bin mir bewusst, dass es wieder ein wundervolles Privileg ist. ‚Die Schöne und das Biest‘ hat mich dahin gebracht, wo ich heute bin. Ich bin nach Hause gegangen und habe es mir angehört. Ich habe auf gewisse Weise mit René gesprochen und er sagte ‚Du solltest es tun‘." Nach reichlicher Überlegung entschied sich der Star also doch dafür, das Projekt anzunehmen. Die Sängerin fügt im Interview noch hinzu: "Ich bin so stolz."

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.