Lorde:
‚Green Light‘ als Ode an ihr Leben


Lordes neueste Single ‚Green Light‘ handelt von ihrem „größten Herzschmerz“.
Am Donnerstag (2. März) veröffentlichte die 20-jährige Sängerin ihre mit Spannung erwartete erste Single nach ihrem vor drei Jahren erschienenen Hit ‚Yellow Flicker Beat‘. Nun hat sie in der ‚Apple Beats 1 Radio‘-Show über ihr zweites Studioalbum ‚Melodrama‘ gesprochen und verraten, worum es in ihrem neuen Song wirklich geht: „In dem Song geht es tatsächlich um Herzschmerz und es ist nichts, über was ich sonst schreibe. Deshalb war es auch nicht wirklich einfach für mich. Der Song handelt von den Momenten, die eintreten, sobald sich dein Leben ändert und von den bescheuerten Dingen, von denen du dich angezogen fühlst. Das Lied hört sich tatsächlich sehr fröhlich an, aber der Text ist offensichtlich sehr intensiv. Ich hab mich wirklich gefragt, wie es sich so fröhlich anhören konnte. Aber dann ist mir aufgefallen, dass es einfach von diesem betrunkenen Mädchen handelt, dass beim Tanzen auf der Party wegen ihrem Freund weint. Es handelt von dem Abend, bevor das Mädchen am nächsten Tag anfängt, ihr Leben neu aufzubauen. Und der Song ist für mich.“

Deshalb sei es für Lorde, deren wahrer Name Ella Yelich-O’Connor ist, auch solch eine besondere Aufnahme, wie sie erklärt: „Es handelt einfach von dem großen Jahr, das jeder einmal durchlebt. Wenn du merkst, dass du vom Jugendlichen zum Erwachsenen wirst und plötzlich alleine da stehst. Du ziehst aus und fragst dich, wer du eigentlich so ganz alleine wirklich bist. Es handelt von dem Jahr in seiner ganzen Pracht und seinem Ekel. Mit all seinen widerlichen und wunderschönen Momenten. Es ist etwas ganz Besonderes für mich, es anzuhören.“ Der Nachfolger ihrer Platte ‚Pure Heroine‘ soll noch in diesem Sommer erscheinen.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.