Enrique und Julio Iglesias:
Musik kommt nicht zur Sprache


Enrique Iglesias spricht mit seinem Vater nicht über seine Musik. Der 35-jährige Latin-Popsänger enthüllt, dass er und Papa Julio sich bis auf ein einziges Mal nie über ihren Broterwerb unterhalten haben.

„Das mag schwer zu glauben sein, aber es ist mein Ernst. Ich habe überhaupt nur ein einziges Mal mit meinem Vater über Musik gesprochen. Das war am Morgen meines 18. Geburtstags“, verrät er im Gespräch mit dem „ZEITmagazin“. Er erklärt außerdem, dass er und der 66-jährige Sänger sich das letzte Mal vor zwei Jahren beim Tod seines Großvaters zu Gesicht bekommen haben.

Anders als sein Vater singt Enrique seine Songs größtenteils auf Englisch, was ein ganz natürlicher Vorgang sei.

„Auf meinem neuen Album befinden sich englisch- und spanischsprachige Songs. Das war eine bewusste Entscheidung – und ein ganz natürlicher Vorgang. Die Songs, die ich schreibe, stellen sich in einem frühen Stadium als englisch- oder spanischsprachige Songs heraus“, so der spanische Frauenschwarm, dessen neues Album „Euphoria“ seit Juli erhältlich ist.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.