Gnarls Barkley-Star Cee Lo:
Vom Grufti zum R&B-Star


Cee Lo Green war einst ein Grufti. Der Soulsänger und Rapper, der mit dem Produzenten Danger Mouse das Hip-Hop-Duo Gnarls Barkley bildet, gesteht, dass er einst eine dunkle Phase durchmachte, in der er sich in Schwarz hüllte und Goth-Musik hörte.

Dem „NME“-Magazin enthüllt er: „Ich hatte mal eine Goth-Phase. Ich hatte auf jeden Fall eine Phase, in der ich The Cure gehört habe. Ich trug viel Schwarz. Es war nicht so, dass ich nicht gesehen werden wollte, sondern vielmehr, dass ich mich unsichtbar gefühlt habe“, begründet er seinen damaligen Lebenswandel.

Das habe sich auch auf seine Band ausgewirkt. „Ich glaube, Gnarls Barkley hatte eine Weile eine langsame, melancholische Art an sich“, meint der 35-jährige R’n’B-Star.

Für seine neue Soloplatte „The Lady Killer“ habe er sich besonders viel Zeit genommen und die besten Tracks von insgesamt 70 Liedern, die ihm zur Verfügung standen, ausgewählt.

„Es hat fast drei Jahre gedauert, wodurch ich eine ganze Menge an Material anhäufen konnte. Ich habe 70 Songs aufgenommen, aber habe es auf 14 reduziert“, erklärt der Hitsänger und verrät, was seine Fans von dem Album zu erwarten haben: „Es ist sexy, raffiniert. Ein Abend im Leben eines Lady-Killers.“

Lady Killer“ erscheint im Dezember dieses Jahres.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Warner Music

von TIKonline.de

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.