Olly Murs:
Süchtig nach der Bühne

Olly Murs

Für Olly Murs sind Tourneen wie eine Sucht. Nachdem der britische Popstar für eine Weile auch als Moderator tätig war, möchte er sich nun wieder ganz auf die Musik konzentrieren und hat deshalb auch seinen Job in der Show „The Xtra Factor“ aufgegeben.

So kann er es jetzt auch wieder in vollen Zügen genießen, als Musiker vor großem Publikum aufzutreten – eine Erfahrung, die er mit der Wirkung einer Droge vergleicht. „Moderation war immer eine Teilzeitsache für mich. Wenn ich die Möglichkeit habe, rund um die Welt Werbung für meine Musik zu machen, kann man das nicht ablehnen“, ist sich Murs im Interview mit der Zeitung „Daily Star“ sicher. „Auf Tour zu sein ist wie eine Droge – es ist ein aufregendes Gefühl, das man nirgendwo nachmachen kann.“

Aktuell bereitet sich der 29-Jährige auf gemeinsame Auftritte mit Robbie Williams vor, die im Rahmen einer 17 Konzerte umfassenden Stadion-Tour quer durch Europa stattfinden werden. Dazu verrät Murs: „Ich habe Robbie am Dienstag gesehen und er hat nicht viel preisgegeben, sondern sagte nur, dass es groß, gewaltig und riesig werden wird.“ Dabei wolle der frühere Take That-Star der Welt zeigen, dass er „noch immer das einzig Wahre“ ist, fährt sein junger Kollege fort, und fügt außerdem an, dass es etwas „Besonderes“ werden wird.

Bei den gemeinsamen Auftritten bleibt es indes womöglich nicht, wie Murs zudem andeutet. So könnte auch eine Zusammenarbeit der beiden Musiker in Zukunft auf dem Plan stehen. „Wir haben darüber geredet, zusammen einen Song zu schreiben, nachdem ich sagte, dass ich seinen BRITs-Titel toll fand“, enthüllt der Künstler. „Wir machen vielleicht etwas zum Lachen, das nur ins Internet kommt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.