LMFAO:
Comeback kann dauern

LMFAO (Foto: Universal Music)

SkyBlu und RedFoo wollen ihre Reunion als LMFAO nicht überstürzen. Das Duo gab im September letzten Jahres bekannt, vorerst pausieren und im Alleingang Musik machen zu wollen.

Nun erklärt SkyBlu, dass ein Comeback zwar geplant sei, aber nicht unmittelbar bevorstehe. Dazu erklärt der 26-Jährige im Gespräch mit MTV: „Die Leute sagen ständig: ‚Wir wollen LMFAO!‘ Ok, naja, ihr wolltet LMFAO nicht, bevor LMFAO groß rausgekommen ist. Also beruhigt euch wieder. LMFAO kommen zurück, aber erst, wenn der richtige Zeitpunkt da ist. Wir überstürzen nichts.“

Bevor es mit der Band weitergehen kann, veröffentlicht SkyBlu erst noch seine Soloplatte „Rebel Music“. Dies habe er vor dem LMFAO-Comeback erledigen wollen, betont der Musiker weiter.

„Ich bin 26 Jahre alt und hatte einiges auf meinem Herzen, das ich loswerden wollte. Und das ist erst der Anfang. Ich habe noch mehr Platte im Ärmel. Das ist mein erstes Album – es kommen noch mehr“, verspricht er.

Mit RedFoo – seinem Onkel – steht SkyBlu trotz musikalischer Auszeit nach wie vor im Kontakt. „Ich habe ihn erst vor ein paar Tagen gesehen“, verrät er. „Meine neue Musik hat er aber noch nicht gehört. Er ist in Australien und macht dort sein eigenes Ding.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.