Foo Fighters:
Planen Richtungswechsel

Foo Fighters (Foto: Steve Gullick)

Die Foo Fighters wollen eine neue Richtung einschlagen. Die Mitglieder der US-amerikanischen Rockband können es kaum erwarten, mit den Aufnahmen ihres achten Studioalbums zu beginnen und planen diesmal eine andere Herangehensweise, um der Sache einen neuen Kick zu geben.

„Ich kann nicht zu viel sagen, aber ich bin aufgeregt. Dave [Grohl] hat einen Haufen neuer Songs und so wie wir die Platte machen werden – die Herangehensweise – wird sie verdammt witzig sein. Und anders“, verrät Gitarrist Chris Shiflett im Interview mit „FasterLouder.com.au“.

„Ich habe das Gefühl, dass Dave immer nach Möglichkeiten sucht – wenn wir Alben machen und wenn wir touren – die Dinge aufregend zu halten und die Dinge inspiriert und witzig bleiben zu lassen. Ich glaube, dass er ein paar gute Ideen für dieses nächste [Album] hat.“

Bei der Platte handelt es sich um den Nachfolger des Albums „Wasting Light“ aus dem Jahr 2011, wobei man zunächst davon ausging, dass es nach diesem Werk längere Zeit kein neues Material der Band geben würde. So hatte Sänger Dave Grohl zuletzt eine Auszeit angekündigt. Dann ließ man aber doch verlauten, mit der Planung eines neuen Albums begonnen zu haben.

Neben Grohl – der früher unter anderem Nirvana-Schlagzeuger war – und Shiflett gehören auch Taylor Hawkins, Nate Mendel und Pat Smear zu den Foo Fighters.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Steve Gullick

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.