Bahar Kizil:
Kein Monrose-Comeback in Sicht

Bahar Kizil (Foto: HauptBruch GbR)

Bahar Kizil versichert, dass für Monrose keine baldige Wiedervereinigung vorgesehen ist und sie keine Pläne hat, gemeinsam mit ihren ehemaligen Bandkolleginnen Mandy Capristo und Senna Guemmour ins Studio oder auf die Bühne zurückzukehren.

Im Interview mit dem „OK!“-Magazin verrät die Sängerin, dass das Verhältnis zwischen den drei Musikerinnen nach wie vor positiv sei, ein Comeback aber dennoch zum jetzigen Zeitpunkt nicht in Frage kommt. „Wir haben Kontakt. Verstehen uns immer noch gut. Momentan kommt ein Comeback für uns allerdings nicht in Frage“, stellt Kizil klar.

Stattdessen würde sich die 24-Jährige voll und ganz ihrer Solokarriere widmen. Am 16. Juni 2013 feierte das Video zu ihrer Single „Drank“ Premiere und auch ein Solo-Album wird demnächst veröffentlicht. „Für mich als Künstlerin steht ‚Drank‘ und mein Album im Vordergrund“, erklärt Kizil ihre momentanen beruflichen Prioritäten.

Für ihren neuen Karriereabschnitt hat sich die hübsche Deutsch-Türkin übrigens ein neues Image zugelegt. „Ich bin ein Bad Girl! Ich bin jung und lebe gerne. Und wie jede andere Frau habe auch ich mehrere Facetten an mir. Sometimes sweet and sometimes bad. Ich war ein Teenager bei Monrose, jetzt bin ich 24 und habe mich in der Zeit eben ein wenig weiterentwickelt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.