Katy Perry:
Unerwarteter Sieg bei den EMA’s

Katy Perry

Katy Perry wurde bei den MTV Europe Music Awards zum „Best Female Act“ gewählt. Die Sängerin setzte sich für die Auszeichnung am Sonntag-Abend in Amsterdam gegen ihre Pop-Rivalinnen Lady Gaga, Miley Cyrus, Selena Gomez und Taylor Swift durch.

Der sichtlich geschockte Star, erzählte dem Publikum in der Dankesrede: „Vielen Dank, das ist so cool. Gerade saß ich Backstage mit den Künstlern, wir tranken ein Glas Champagner und dachte ‚Ich werde nicht gewinnen, ich werde nicht gewinnen‘ … und jetzt habe ich doch gewonnen!“ Später verriet sie: „Ich habe tatsächlich nicht damit gerechnet, zu gewinnen. Ich habe mich mit ihnen hingesetzt und ein Glas Champagner getrunken und dann riefen sie meinen Namen aus und ich dachte ‚Was?‘. Es war großartig.“

Der Abräumer des Abends war ohne Zweifel Eminem. Er erhielt nicht nur den „Global Icon Award“für seine Leistungen in der Musik, sondern dank seines Comeback-Albums „The Marshall Mathers LP 2.0“ auch den „Best Hip-Hop“ Preis. Wie zu erwarten nahmen die Mädchenschwärme der Band One Direction den Preis als „Best UK & Ireland Act“ mit nach Hause, während Bruno Mars für den besten Song „Locked Out Of Heaven“ ausgezeichnet wurde.

Auch Alternative Rock-Musik kam bei der Verleihung nicht zu kurz. Tokio Hotel wurden für die „Best Fans“, die Band 30 Seconds To Mars als „Best Alternative“ und Green Day als „Best Rock“ geehrt.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.