Robin Thicke:
Blieb bei den EMA’s brav

Robin Thicke

Robin Thicke sorgte dafür, dass sein Auftritt bei den MTV Europe Music Awards „klassisch“ war. Der amerikanische Sänger, der im August aufgrund seines kontroversen Auftritts mit Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards in New York für Aufsehen sorgte, war überzeugt davon, eine derartige Performance nicht zu wiederholen und sorgte dafür, dass seine Tänzer anständig blieben, als er gestern Nacht in Amsterdam auf die Bühne ging.

Er erklärt: „Wir sorgten dafür, dass die Körperbemalung der Tänzer diesmal klassisch war.“ Der 36-Jährige performte gemeinsam mit der Rapperin Iggy Azalea eine Interpretation seines Hits „Blurred Lines“ und dem neuen Song „Feel Good“.

Nach dem Auftritt fühlte sich der Sänger sichtlich wohl. „Ich war bereits mehrere Male in Amsterdam und ich liebe diese Stadt aus vielen Gründen. Ich hatte heute Nacht eine tolle Zeit auf der Bühne. Die Menge war einfach elektrisierend.“

Über die Rapperin fügte er hinzu: „Iggy ist großartig. Wir haben uns vor kurzem in Liverpool getroffen, wir machten dort zusammen eine Show. Sie ist so am Boden geblieben und sehr talentiert und wunderschön und entzückend.“ Den Auftritt seiner berüchtigten VMA-Kollaborateurin konnte Thicke leider nicht sehen, da er scheinbar zu beschäftigt mit seiner eigenen Performance war.

„Ich habe Miley’s Auftritt nicht gesehen, aber ich bin mir sicher, dass er super war.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.