Lauryn Hill:
Setzt sich musikalisch für Menschenrechte ein

Lauryn Hill

Hip-Hop-Künstlerin Lauryn Hill sowie die amerikanischen Indie-Rock-Bands Imagine Dragons und The Fray sind als Live-Acts für das „Bringin Human Rights Home”-Konzert der Menschenrechts-Organisation Amnesty International bestätigt. Das Konzert wird am 5. Februar im Barclays Center in Brooklyn/New York City stattfinden und der Startschuss für die internationale Konzertreihe sein, die Amnesty International vor 25 Jahren startete.

Zu den Künstlern, die bisher an der Reihe teilnahmen, gehören unter anderem U2, Bruce Springsteen, Sting und Lou Reed. In einem offiziellen Statement erklärte Geschäftsführer Steven W. Hawkins: „Wir starten eine neue Konzertreihe um der neuen Generation von Aktivisten zu zeigen, wie sie für Gerechtigkeit einstehen können – hier in den USA, aber auch im Ausland.“

Seit 1986 haben insgesamt 1,2 Millionen Fans an 28 Amnesty International Konzerten teilgenommen. 2014 werden neben Lauryn Hill, Imagine Dragons und The Fray außerdem Popsängerin Colbie Caillat, die Rockband The Flaming Lips und die Indie-Band Cold War Kids erwartet.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Natalie Eilers

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.