R5:
Die amerikanischen Durchstarter kommen erstmals nach Europa

R5 (Foto: Christian Lantry)

In ihrer amerikanischen Heimat haben sich R5 bereits den Status aufstrebender Topstars erarbeitet. Eine nicht ganz unbedeutende Rolle spielt dabei sicherlich, dass zwei der Mitglieder in Serien wie „Glee“ oder „Austin & Ally“ zu sehen waren.

Riker Lynch beispielsweise ist „Glee“-Fans als Jeff aus der a capella Gruppe „The Warblers“ bekannt, wohingegen sein Bruder Ross eine Hauptrolle in der Disney-Serie „Austin & Ally“ bekleidet.

Die Anfänge der Band reichen jedoch gut zehn Jahre zurück. Damals traten Riker und Ross noch mit ihrer Schwester Rydel und ihrem Bruder Rocky im elterlichen Keller in Littleton, Colorado, auf. Nach dem Umzug nach Los Angeles stieß dann noch Ratliff dazu und die Band war komplett.

Ihr Sound ist beeinflusst von Elvis, den Beatles und den Rolling Stones. Entsprechend ist ihr Album „Louder“ ein solides Stück Rock-Pop, das – wie es Rydel ausdrück- „Spaß macht“.

Im Februar und März kommen R5 erstmals nach Europa, wo sich die Fans selbst von der Qualität der Band überzeugen können. Unter den insgesamt 21 Terminen sind auch fünf Stopps in Deutschland geplant. Tickets sind ab sofort erhältlich.

R5 live 2014

13.02.2014 Berlin
15.02.2014 Mannheim
16.02.2014 Hamburg
17.02.2014 Köln
22.02.2014 München

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Christian Lantry

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.