Queens of the Stone Age:
Neuer Drummer, neue Platte

Queens Of The Stone Age (Foto: Davis Factor)

Die Queens of the Stone Age fühlen sich von ihrer neuen Musik gestärkt. Frontmann Josh Homme kann es kaum noch erwarten, mit Schlagzeuger Jon Theodore die Arbeit am neuen Album aufzunehmen, nachdem sie die gemeinsame Tour mit den Nine Inch Nails abgeschlossen haben.

In einem Interview mit der Musik-Website „Faster Louder“ sagt er: „Das Aufnehmen [der Musik] ist wirklich der beste Teil, weil man gleichzeitig etwas erschafft und verfolgt. Wir brauchen nichts Besonderes im Studio und es ist viel Zeit seit unserem letzten Besuch vergangen, weshalb es uns nichts ausmachen wird, dort länger zu bleiben.“

Die Band, bestehend aus Troy Van Leeuwen, Michael Shuman, Dean Fertita und Jon Theodore, hat „mehr als genug Songs“ für die neue LP, dem Nachfolger ihres 2013 erschienenen „…Like Clockwork“, das für einen „NME“-Award nominiert war.

Homme ergänzt: „Ich habe nicht die geringste Idee, wann es passieren wird. Ich meine, wir werden bis Ende September auf Tour sein. Und wir haben Jon jetzt als unseren Schlagzeuger und wir werden sehen, was passiert und was das verändert … Ich habe keine Angst, eine neue Platte aufzunehmen, sondern fühle mich gestärkt.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Davis Factor

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.