Disclosure:
Starten eigenes Festival

Disclosure (Foto: Universal Music)

Rapper Jay Z ist nicht der einzige Musiker, dem die Idee zu einem eigenen Festival kam, auf dem nur er selbst, Freunde und Kollegen auftreten. Auch das britische Pop-Duo Disclosure haben Gefallen an dem Gedanken gefunden und gründen nun mit „The Wild Life“ ihre eigene Festival-Reihe.

Laut einem offiziellen Statement auf ihrer Facebook-Seite werden Disclosure das erste eintägige Festival am 16. April im Greek Theater in Berkeley/Kalifornien organisieren. Sie werden gemeinsam mit Freunden, DJs und Künstlern auflegen, die sie sehr schätzen.

Ein zweites Festival soll am 11. Juni im Lincoln Park Zoo in Chicago steigen und anschließend überall auf der Welt statt finden: „Wild Life wird eine Reihe von sehr besonderen Shows, die wir überall auf der Welt spielen möchten.“

Bevor es mit der Festival-Reihe los geht, werden Disclosure am 19. Februar bei den Brit Awards performen, wo sie mit vier Nominierungen zu den großen Favoriten des Abends gehören. Sie können sich unter anderem Hoffnungen machen in den Kategorie „Album des Jahres“.

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © HauptBruch GbR

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.