Lana Del Rey:
Das sind die Songs von ‚Ultraviolence‘

Lana Del Rey

Lana Del Rey hat die Tracklist für ihr neues Album „Ultraviolence“ veröffentlicht. Demnach können ihre Fans elf Songs plus drei Bonus-Tracks erwarten.

Von „Cruel World“, der ersten Nummer auf dem Album, über „Sad Girl“ und „Fucked My Way Up To The Top“ wirkt das Gesamtkonzept des Albums sehr düster und zerstörerisch.

Die 27-jährige New Yorkerin holte sich für die Albumproduktion Dan Auerbach, den Gitarristen der Band The Black Keys, ins Studio. Die Songs schrieb sie mit Unterstützung von Rick Nowels, der bisher unter anderem mit Madonna, Ellie Goulding und Cee-Lo Green gearbeitet hat. Mit der Single „West Coast“ hat Lana Del Rey bereits einen Vorgeschmack auf ihr zweites Album geliefert, für das bisher kein offizieller Veröffentlichungstermin für Deutschland bestätigt ist.

Über „Ultraviolence“ sagt sie: „Es ist wunderschön – dunkler als das Erste.“ Die US-amerikanische Sängerin wurde 2012 mit ihrem Debütalbum „Born To Die“ bekannt, das es in Deutschland, Großbritannien und den USA auf Platz 1 der Charts schaffte. Die komplette Tracklist von „Ultraviolence“:

1. Cruel World
2. Ultraviolence
3. Shades Of Cool
4. Brooklyn Baby
5. West Coast
6. Sad Girl
7. Pretty When You Cry
8. Money Power Glory
9. Fucked My Way Up To The Top
10. Old Money
11. The Other Woman

Bonus Tracks:
12. Black Beauty
13. Guns And Roses
14. Florida Kilos

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.