Michelle Williams:
Mit Beyoncé und Kelly Rowland hinterm Micro wiedervereint

Michelle Williams von Destiny's Child (Foto: ABC/Mike Ansell)

Michelle Williams fühlte sich bei der Zusammenarbeit mit Beyoncé und Kelly Rowland „wieder wie ein Kind“. Die ehemalige Destiny’s Child-Sängerin lud ihre Bandkolleginnen dazu ein, auf ihrer neuen Gospel-Single „Say Yes“ mitzuwirken. Für sie fühlte sich die Arbeit am Musikvideo an wie in alten Zeiten.

„Es hat so viel Spaß gemacht. Es war, als wären wir wieder kleine Kinder“, erklärt sie dem „Hollywood Reporter“. „Ich habe ihre Rückendeckung und sie haben meine. Sie haben sich mir gegenüber auch nach einiger Zeit loyal gezeigt. Sie haben jetzt mehrmals bewiesen, dass sie meine Schwestern sind.“

Die 33-Jährige enthüllte auch, dass ihre früheren Kolleginnen der Mitarbeit sofort zustimmten, nachdem sie sich in Williams‘ Version des Liedes verliebt haben. „Sie erhielten eine Vorabkopie meines Albums, riefen mich an und sagten ‚wir lieben ‚When Jesus Says Yes‘, davon muss es eine ‚Destiny’s Child‘-Version geben!'“, sagt sie über das Projekt.

„Kelly tat es und Beyoncé kam direkt ins Studio, um ihren Teil aufzunehmen. Ich habe es bisher geheim gehalten, weil es niemand vor dem richtigen Augenblick wissen sollte.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © ABC/Mike Ansell

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.