Gwen Stefani:
Neuer Manager für ‚No Doubt‘ soll alles besser machen

Gwen Stefani

Gwen Stefani und No Doubt haben offenbar Christina Aguileras Manager engagiert. Die 44-Jährige, die die „Beautiful“-Sängerin angeblich bei der kommenden Staffel der amerikanischen Castingshow „The Voice“ ersetzen soll, hat einen neuen Vertrag mit Irving Azoff unterschrieben, der neben Aguilera auch die Eagles, Steely Dan und Van Halen repräsentiert.

Ein Insider verriet „Billboard.com“, dass Stefani und ihre Bandkollegen – die sich kürzlich nach 16-jähriger Zusammenarbeit von Jim Guerinot und „Rebel Waltz Management“ getrennt haben – jede Menge Angebote durchgesehen haben, bevor sie sich für den 66-jährigen Azoff entschieden.

Andere Nahestehende wollen wissen, dass die blonde Sängerin heimlich an ihrem nächsten Solo-Album arbeitet, weil die letzte No Doubt-Platte „Push and Shove“ von 2012 sich so schlecht verkaufte. Stefani hatte kürzlich allerdings erklärt, dass ihre Solo-Alben „Love Angel Music Baby“ [2004] und „The Sweet Escape“ [2006] eigentlich gar nicht so wichtig für sie seien.

Die Musikerin sagte: “Die Solo-Aufnahmen haben mir erlaubt, meine mädchenhafte Seite einzubringen, aber das war nie dazu bestimmt es ernst zu nehmen. Es war wie ein Kunstprojekt, das länger dauerte als erwartet.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.