Arctic Monkeys:
Haben keine Eile


Die Arctic Monkeys haben es nicht eilig, Songs für ihr neues Album zu schreiben. Die „R U Mine“-Rocker genießen es noch immer, ihre Platte „AM“ aus dem letzten Jahr zu bewerben. Sie fühlen sich noch nicht bereit, sich neuen Projekten zu widmen.

Frontmann Alex Turner verrät: “Ich habe ein paar Dinge geschrieben, aber ich habe es nicht eilig. Wir haben vor, noch etwas zu touren bis zum Sommer und vielleicht sogar noch etwas länger. Ich weiß es nicht.“ Aktuell fühlt sich der 28-Jährige richtig wohl in seiner Situation.

Weiter erzählt er: “Es läuft wirklich gut in Amerika und es gibt für dieses Album noch verdammt viel zu tun. Ich habe momentan nicht das Gefühl, dass wir uns beeilen müssten, die nächste Sache anzugehen. Es erscheint mir als guter Punkt, um eine Weile auszuharren.“

Im Sommer wird die Indie-Rock-Band nach Großbritannien reisen, um dort einige Festivals zu spielen. Open-Airs spielen alle Bandmitglieder besonders gerne. Arctic Monkeys-Schlagzeuger Matt Helder erklärt dem „NME“-Magazin: “Es ist fast so wie zum Anfang. Einige meiner größten Erinnerungen ist, als wir das erste Mal ‚Leeds and Reading‘ [ein britisches Festival] gespielt haben und dann natürlich Glastonbury. Dinge, wie ‚T in the Park‘ waren schon immer ein Meilenstein, also ist es immer noch toll, dass wir so was machen können.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.