Black Sabbath:
Werden zu Botschaftern des Rock

Black Sabbath (Foto: Universal Music)

Black Sabbath, bestehend aus Ozzy Osbourne, Geezer Butler und Tony Iommi, bekommen bei den diesjährigen „O2 Silver Clef Awards“ den „Ambassadors of Rock“-Award verliehen. Die englische Heavy-Metal-Band wird den Preis am 4. Juli in London entgegen nehmen.

Seit mehr als vier Jahrzehnten mischen die mittlerweile betagten Bandmitglieder die internationalen Rockbühnen auf. Im letzten Jahr veröffentlichten sie ihr letztes Album „13“, das weltweit an die Chartspitzen schoss. Die dazugehörige Welttournee war restlos ausverkauft. Gerüchten zufolge könnte es die letzte große Tour von Black Sabbath gewesen sein.

Der „Ambassadors of Rock“-Award wird in diesem Jahr von „AEG Live“ gesponsert. Firmen-Vorsitzender Tom Miserendino freut sich über die Preisträger. Er sagt: „Wir sind extrem stolz darauf, diesen Award zu sponsern, der den enormen Einfluss von Black Sabbath unterstreicht, den sie auf die Welt der Musik hatten. Angefangen in Birmingham 1968 eroberten sie die Welt. Die Band ist wirklich ein großer Botschafter [engl. ‚ambassador‘] der Musikindustrie. Wir sind gleichermaßen aufgeregt, dass sie den Hyde Park später am Abend einnehmen werden, nachdem sie im letzten Jahr ihre triumphale Rückkehr auf die Live-Bühnen gefeiert haben.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

Foto(s): © Universal Music

von Hirsch Heinrich

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.