Elton John sind seine Kinder wichtiger als sein Partner


Sir Elton John setzt seine Kinder an erste Stelle, erst danach kommt Partner David Furnish.
Der ‚Tiny Dancer‘-Star hat mit dem 54-jährigen kanadischen Filmemacher den sechsjährigen Zachary und den vierjährigen Elijah. Beide wurden über eine Leihmutter geboren. Jetzt gab der Sänger zu, dass er noch vor zehn Jahren niemals gedacht hätte, eines Tages Vater zu sein. Dass er nun zwei „wundervolle Kinder“ und so ein „bemerkenswertes Leben“ hat, habe er sich nie erträumen können.

Auf die Frage, wie seine beiden Söhne sein Leben verändert hätten, antwortete er auf seiner legendären Oscar-Party, die er zur Unterstützung der ‚Elton John AIDS-Foundation‘ ausrichtete: „Auf unvorstellbare Weise, die ich niemals für möglich gehalten hätte. Es gibt nichts, was ich auf dieser Welt mehr liebe als meine Söhne. David kommt an zweiter Stelle. Wenn mir das jemand vor zehn Jahren erzählt hätte, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Das zeigt, dass man niemals weiß, was passieren kann.“ Weiter gab er preis: „Ich liebe es, Vater zu sein. Sie haben mir schon so viel beigebracht, sie sind einfach fantastisch.“ Neben der Liebe zum Vatersein verriet der ‚Rocket Man‘-Sänger aber auch, dass es keine weiteren Pläne zum Thema Nachwuchs gibt. „Wir sind damit fertig, keine weiteren Kinder!“, sagte er.

Im vergangenen Dezember gingen Gerüchte um, dass Elton 2018 in Rente gehen werde, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Dieser Behauptung widersprach der blonde Brite in der Show ‚Lorraine‘. Er erklärte auch, dass seine Kinder geerdet seien, da sie seinen Ruhm zwar anerkennen, aber ignorieren würden: „Wir führen ein unglaublich privilegiertes Leben und es fällt uns schwer, die Füße auf dem Boden zu halten, aber bisher läuft es gut. Sie wissen, dass ich ein erfolgreicher Sänger bin, aber sie interessieren sich mehr für ihr Lego.“

Deine Meinung zu diesem Thema? Hier kommentieren!

von Bang

Speak Your Mind

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.